Menü

Downloads

Schliessen

2.3 Bilanz

Die Bilanzsumme hat sich im Vergleich zum Jahresende 2020 um CHF 2.9 Mio. reduziert. Dies ist zu einem grossen Teil auf die tieferen Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie aus Vorauszahlungen von Kunden in der Höhe von CHF 20.1 Mio. (31.12.2020: CHF 25.7 Mio.) zurückzuführen. In der Position «Sonstige Forderungen» sind nach der Percentage-­of-Completion-Methode (POC) erfasste Leistungen in Höhe von CHF 12.3 Mio. enthalten (per 31.12.2020: CHF 17.9 Mio.). Die Zunahme im Sachanlagevermögen widerspiegelt im Wesentlichen den Baufortschritt der neuen Produktionsstätte von Zeiser in Emmingen. Um vom staatlichen Förderprogramm für energieeffiziente Bauten zu profitieren, musste eine Finanzierungsfaszilität von CHF 4.4 Mio. über drei Jahre in Anspruch genommen werden.

Zum Bilanzstichtag präsentierte sich die Situation der verfügbaren Liquidität wie folgt:

Netto Verfügbare flüssige Mittel und Kreditlimiten

in CHF 1000   30.06.2021   31.12.2020
Bank- und Kassenbestände   80 365   76 998
Vorauszahlungen PoC / von Kunden   –20 145   –25 682
Finanzforderungen / -verbindlichkeiten   –6 750   –2 400
Flüssige Mittel netto   53 470   48 916
 
davon Anteil andere Aktionäre   7 174   12 945
Frei verfügbare Flüssige Mittel   46 296   35 971
 
Kreditlimiten   68 332   70 448
./. Bankgesicherte Garantien (ohne Vorauszahlungsgarantien)   –7 311   –2 210
./. Beanspruchte Kreditlimiten   –4 388   –250
Total verfügbare Flüssige Mittel netto und ungenutzte Kreditlimiten   102 929   103 959