Inhalt

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Verlagsgeschäfte

Der Nettoerlös der Orell Füssli Verlage lag 2018 um 9% unter Vorjahr. Während der Umsatz der Juristischen Medien und Lernmedien in Summe stabil blieb, gab es einen geplanten Rückgang im Bereich Sach- und Kinderbuch. Beim Sachbuch waren durch eine Fokussierung des Programmes auf weniger Titel kleinere Verkaufszahlen erwartet worden. Im Kinderbuch lieferten die Segmente «atlantis» und «OF Kinderbuch» zufriedenstellende Zahlen. Leider verzeichnete der Globi-Verlag erstmals nach Jahren stetigen Wachstums ein Umsatzminus.

WSGE_DP_GR_Verlagsgeschaefte

Wichtige Novitäten waren im Sachbuch «Erbsünde», ein Vatikan-Enthüllungsbuch von Gianluigi Nuzzi, und «Eure Gesetze interessieren uns nicht» von Shams Ul-Haq, ein Reportagenbuch über die Radikalisierung von Muslimen. Unter den zahlreichen Kinderbuch-Novitäten ragten im Herbst die Verkaufszahlen von «Globi und die Demokratie» sowie «Papa Moll zieht um» heraus, ausserdem «Richtig giftig» von Lorenz Pauli und Claudia de Weck. Die Programmpalette der Lernmedien wurde vor allem im Fach Mathematik erweitert, durch die Folgebände zu «Algebra» sowie durch das neue Lehrmittel «Stochastik». Die Juristischen Medien ergänzten und aktuali­sierten ihre Reihen «Repetitorien», «Übungsbücher» und «Kommentare», ausserdem wurde die eigene Website «navigator.ch» neu geschrieben.