Inhalt

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Editorial

Sehr geehrte Aktionärin

Sehr geehrter Aktionär

Das abgelaufene Jahr stand für Orell Füssli im Zeichen einer wirtschaftlichen Seitwärtsbewegung mit Licht und Schatten in den einzelnen Divisionen. Insgesamt wurden die Erwartungen für das Jahr 2017 nur teilweise erfüllt. Im Sicherheitsdruck konnte sowohl der Durchsatz als auch die Produktivität gesteigert werden, was zu einer weiteren Erhöhung von Nettoerlös und Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahr führte. Atlantic Zeiser hat aufgrund eines zurückhaltenden Marktumfeldes und des schwachen Ergebnisses im Geschäftsfeld Verpackung das Jahresziel deutlich verfehlt; zudem musste eine Wertberichtigung auf den Netto-Aktiven verbucht werden. Der Buchhandel konzentrierte sich weiterhin auf die Um­setzung des Transformations­programmes und konnte so den schwierigen Marktbedingungen entgegenwirken.

WSGE_DP_GR_Nettoerloes

Im Geschäftsjahr 2017 erreichte die Orell Füssli Gruppe einen Nettoerlös von CHF 288.5 Mio. Das Betriebs­ergebnis (EBIT) beträgt CHF 12.6 Mio., darin enthalten sind kumulierte Sondereffekte in Höhe von CHF –5.3 Mio. Die Eigenkapitalquote bleibt mit 68% auf einem sehr soliden Niveau.

Atlantic Zeiser blickt auf ein unbefriedigendes Jahr 2017 zurück. Im Nettoerlös musste ein deutlicher Rückgang verzeichnet werden, was sich in einem negativen Betriebsergebnis niederschlägt. Hinzu kommt, dass die Beurteilung der Geschäftsperspektiven von Atlantic Zeiser einen Wertberichtigungsbedarf auf­gezeigt hat und damit das Ergebnis zusätzlich belastet wurde. Im traditionellen Geschäftsfeld Banknotenserialisierung ist der Markt nach einem aussergewöhnlich starken Jahr 2016 auf ein normales Niveau zurückgekehrt. Bei den Kartenpersonalisierungssystemen sind in einem schwachen Marktumfeld neue Modelle zur Personalisierung von Finanzkarten im Markt platziert worden. Im Geschäftsfeld Verpackung schliesslich konnte die Marktposition speziell bei den Lösungen für Track & Trace und Serialisierung nicht wie geplant ausgebaut werden. Aufgrund der unbefriedigenden Gesamtsituation wurde mit der Aus­arbeitung eines Zukunfts­konzeptes für Atlantic Zeiser begonnen. Eine Entscheidung über die Umsetzung erfolgt im ersten Halbjahr 2018.

WSGE_DP_GR_Ebit

Die Division Sicherheitsdruck hat die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt. Der Aus­stoss der Druckerei wurde gegenüber dem Vorjahr ein weiteres Mal gesteigert, was zu einem neuen Rekord beim Nettoerlös führte. Dabei konnten die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren genutzt werden, um die Produktivität und Qualität weiter zu steigern. Für zwei wichtige Kunden wurden weitere Denominationen produziert, welche zum Teil bereits in Umlauf sind. Die Schweizerische Nationalbank emittierte 2017 mit der 10-Franken-Note und der 20-Franken-Note gleich zwei neue Denominationen. Basierend auf dem Erfolg der Neuemissionen und der Ehrung der 50-Franken-Note mit bedeutenden Industrie-Auszeichnungen konnte Orell Füssli erste Aufträge von Neukunden akquirieren. Der fokussierte Ausbau dieser Akquisitionstätigkeit und die langfristige Bindung von Kunden mit hohen qualitativen und sicherheitstechnischen Ansprüchen werden in den kommenden zwei Jahren für die Erwirtschaftung einer ansprechenden Ergebnissituation von vorrangiger Bedeutung sein. Durch die Zusammenarbeit mit der Landqart AG, an der Orell Füssli 2017 eine Minderheitsbeteiligung erworben hat, entstehen erweiterte Möglichkeiten zur Kundenakquisition.

Neben den Arbeiten an der Steigerung der operativen Leistungsfähigkeit werden wir im Sicherheitsdruck in den kommenden Jahren Möglichkeiten analysieren, das Leistungsangebot durch Ausbau eines eigenen Technologie-Portfolios zu erweitern und damit die Wettbewerbsposition nachhaltig zu stärken.

Der Buchhandel war 2017 ein weiteres Mal mit einem rückläufigen Schweizer Buchmarkt konfrontiert und hat sich in diesem Umfeld über zahlreiche Massnahmen und Aktivitäten gut gehalten. Die höchste Konzentration galt weiterhin der konsequenten Umsetzung des Transformationsprogrammes, das 2015 zur nachhaltigen Absicherung der Wettbewerbsposition ins Leben gerufen worden war. Durch gezielte Mass­nahmen hat Orell Füssli die Attraktivität der stationären Verkaufsflächen gesteigert bei gleichzeitiger Senkung der operativen Kostenbasis. Die traditionsreichen Innenstadt-Filialen in Basel und St. Gallen werden 2018 nach einem Umzug an neuen Standorten wiedereröffnet. Durch die nunmehr abgeschlossene Vereinheitlichung der Online-Präsenz auf die Plattform www.orellfuessli.ch ist eine wichtige Grundlage zur Umsetzung einer durchgängigen Omnichannel-Strategie geschaffen worden.

WSGE_DP_GR_Jahresergebnis

Für das Jahr 2018 gehen wir von einer sich abschwächenden Ertragssituation aus. Die Massnahmen im Zusammenhang mit der Neuausrichtung bei Atlantic Zeiser werden voraussichtlich das Ergebnis in Form von Sonderaufwendungen belasten. Im Sicherheitsdruck erwarten wir ein rückläufiges Ergebnis wegen der Veränderung im Produktmix hin zu margenschwächeren Aufträgen bei allerdings nochmals steigender Produktivität. Für den Buchhandel steht die weitere Umsetzung des Transformationsprogrammes im Mittelpunkt der Arbeiten.

Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 8. Mai 2018 die Ausschüttung einer gegenüber Vorjahr unveränderten Dividende in Höhe von CHF 4.00 pro Aktie vor.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, im vergangenen Jahr hat das Unternehmen Orell Füssli im Sicherheitsdruck weiterhin bedeutende Fortschritte gemacht und musste bei Atlantic Zeiser Rückschläge hinnehmen. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind weiterhin vom Potenzial des Unternehmens überzeugt und werden gemeinsam und mit hoher Zielstrebigkeit die anstehenden Herausforderungen in Angriff nehmen.

Unser Dank gilt abschliessend unseren Kunden weltweit für die Treue und das Vertrauen in Orell Füssli. Ebenfalls bedanken wir uns herzlich bei unseren Mitarbeitenden für ihren engagierten Einsatz, der massgeblich zur Weiterentwicklung des Unternehmens beigetragen hat.

Zürich, im März 2018

WSGE_DP_Unterschrift_Bleikolm

Dr. anton bleikolm

Präsident des Verwaltungsrats

WSGE_DP_Unterschrift_Buyle

Martin Buyle

CEO